Die Auswirkungen einer Photovoltaik-Anlage

Montag, 1. Oktober 2012

Meine Schwiegereltern neigen seit 10 Jahren immer wieder zu Depressionen. Im Januar 2012 fing es bei meinem Schwiegervater wieder damit an, er handelte wie immer, ging zum Arzt um sich sein Antidepressiva zu holen. In der Regel war das die Lösung und in den letzten Jahren war es meistens nach 6 Wochen wieder vorbei.

Dieses Jahr (2012) jedoch kam im Februar ein kleiner Hirnschlag dazu. Viele Spitalaufenthalte folgten. Der Hirnschlag konnte ohne grosse Beeinträchtigungen geheilt werden, jedoch die Depression hielt 8 Monate an.

Im Juli 2012 kam Adele auf die Idee, das die Photovoltaik, die meine Schwiegereltern 1,5 Jahre vorher auf Ihr Dach montieren liessen, eine Rolle spielen könnte. Nachdem wir mit Auspendeln die Bestätigung erhielten, kauften sich meine Schwiegereltern eine „ Sonne“ und von diesem Zeitpunkt an ging es bergauf. Nach 5 Wochen (Ende August 2012) war er geheilt und frei von Depressionen.
C. Kühne und F. Kühne

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.