Kalte und heiße Knoten

Montag, 2. Dezember 2013

Kalte und heiße Knoten bei der Schilddrüses

Im April 2012 wurde bei mir festgestellt dass die Schilddrüse links voll kalter Knoten und rechts voll heisser Knoten ist.

Als Schulmediziner fiel es mir schwer, eine operative Schilddrüsenentfernung abzulehnen, aber ich wollte nicht lebenslänglich abhängig sein von der Hormonersatztherapie, auch scheute ich postoperative Nebenbeschwerden.

Daher entschied ich mich für eine Selbstheilung mit verschiedenen geistigen Methoden. Ich konzentrierte mich auf die Funktion und Erholung des Schilddrüsengewebes und eine Ernährungsumstellung, mit weglassen von Milch und Milchprodukten.

Im April 2013 gab es links, im Bereich der kalten Knoten, beginnende Hormonproduktion und im September 2013 ist sie bereits beidseitig deutlich sichtbar.

Gleichmässig grün wäre die gesunde Hormonproduktion, gelb ist stärker, rot ist lokal eine Überproduktion. Im Blutwert sind meine Schilddrüsenhormone im Normbereich.

Anatomisch sind die Knoten noch vorhanden aber nicht grösser oder mehr geworden, aber schon mehrere Umwandlungen in Zysten.
E.N./Innsbruck

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.